Persönliche Beratung? 0800-50-500-15 (Mo-Fr 9-18h)

Kategorie: EVtap / HIK

Die HIK GmbH aus dem hessischen Oberzent ist seit über 30 Jahren als Entwickler und Produzent von elektrotechnischen Lösungen bekannt. Seit einigen Jahren hat HIK auch Wallboxen im Programm. Zur Wahl stehen eine KfW förderfähige Ladestation mit 11 kW Ladeleistung sowie ein 22 kW Modell. Zeitnah kommen weitere Modelle auf den Markt. Die Geräte liegen im günstigen Preissegment zwischen 500 und 800 Euro und eignen sich für die private Nutzung. Sie überzeugen durch ihre hohe Qualität und Schutzklassen.
2 Produkte
  • HIK Wallbox MODEL EV-WB-11-00-03-AL
    Normaler Preis
    649,00 €
    Sonderpreis
    649,00 €
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Nicht verfügbar
  • HIK Wallbox Model EV-WB-22-01-03-AL
    Normaler Preis
    649,00 €
    Sonderpreis
    649,00 €
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Nicht verfügbar

 


HIK bietet als Hersteller seine erste Generation an EVtap Wallbox in zwei Versionen, aber ohne Ladekabel an. Für die 11 kW Version kann eine Förderung über das KfW Programm 440 oder für Unternehmen 441 von bis zu 900 Euro beantragt werden. Es zeichnet sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität und viele benutzerfreundliche Features aus. Wer ein Elektroauto besonders schnell laden möchte, kann sich für die 22 kW Variante mit RFID-Autorisierung entscheiden. Unabhängig von der Version verfügen beide Geräte über jeweils einen Ladepunkt.

 

Beide Ladestationen eignen sich für alle Fahrzeuge mit Elektromotor sowie Plug-in-Hybride mit Typ 2 Stecker. Die EVtap kommuniziert mit dem Elektroauto, sodass alle erforderlichen Parameter automatisch erfasst werden. Die Ladestation kann auch bequem via App (bis auf die erste Generation in 22 kW) konfiguriert und gesteuert werden.

 

Damit kann beispielsweise der Ladevorgang gestartet oder auch gestoppt werden. Das Anbinden der App erfolgt wahlweise per WLAN oder via Bluetooth. Zusätzlich können verschiedene Nutzer verwaltet sowie die Ladehistorie eingesehen werden. Auch die Ladeleistung lässt sich intelligent steuern, sodass sie optimal mit der verfügbaren Zeit abgestimmt wird. Das verlängert die Lebensdauer der Batterie des Elektroautos, da eine stetig hohe Ladeleistung dem Akku schadet. Daneben kann der Ladevorgang auch direkt am Gerät via Knopfdruck gesteuert werden.

 

Alle EVtap Geräte zeichnen sich durch einen hohen Sicherheitsstandard aus. Neben der integrierten Fehlerstromüberwachung (AC-Fehlerstrom und DC-Fehlerstrom) sind sie gegen Überspannung, Blitzschlag und extreme Temperaturen abgesichert. Zudem sind die EVtap Wallboxen dank der IP-Schutzklasse 66 allwettertauglich und somit auch für den Außeneinsatz bestens vorbereitet. Dank des integrierten Fehlerstromschutzes ist kein zusätzlicher FI-B erforderlich, was bei der Installation teilweise erhebliche Kosten spart.

 

Ein modernes Design mit hochwertiger Abdeckung und LCD-Farbdisplay macht das Gerät funktional und optisch attraktiv. Der Hersteller liefert die 22 kW Version mit RFID-Leser und 5 passenden Karten aus, sodass eine unbefugte Nutzung bei Montage im Außenbereich unterbunden wird. Die Geräte haben eine Ladebuchse, ein Ladekabel muss deshalb, sofern es nicht dem Auto beiliegt, extra bestellt werden. Jedes Gerät verfügt über einen Ladepunkt. Sind mehrere Ladepunkte erforderlich, können über die neuste Version mehrere Ladepunkte in einem Lastmanagement-System kommunizieren, um die Leistung des Netzanschlusses nicht zu überlassen.