EVtap / HIKEVtap / HIK

EVtap / HIK

Es tut uns leid, es gibt keine Produkte in dieser Kollektion

Gut zu wissen

Ausführliche Informationen

HIK bietet seine erste Generation der EVtap Wallbox in zwei Versionen an, jeweils ohne mitgeliefertes Ladekabel. Die 11 kW Version ist förderfähig über das KfW Programm 440 (für Privatpersonen) oder 441 (für Unternehmen) und ermöglicht eine Förderung von bis zu 900 Euro (Stand 2021). Die Wallboxen zeichnen sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität und benutzerfreundliche Funktionen aus.

Für eine besonders schnelle Ladung kann die 22 kW Variante mit RFID-Autorisierung gewählt werden. Beide Versionen verfügen über einen Ladepunkt und sind geeignet für Elektrofahrzeuge sowie Plug-in-Hybride mit einem Typ 2 Stecker. Die EVtap Wallbox kommuniziert mit dem Fahrzeug und erfasst automatisch alle erforderlichen Parameter. Die Konfiguration und Steuerung der Ladestation kann über eine App erfolgen (mit Ausnahme der ersten Generation in 22 kW).

Die Anbindung der App kann per WLAN oder Bluetooth erfolgen. Die App ermöglicht es, den Ladevorgang zu starten oder zu stoppen, verschiedene Nutzerprofile zu verwalten und die Ladehistorie einzusehen. Die Ladeleistung kann intelligent gesteuert werden, um sie optimal an die verfügbare Zeit anzupassen und die Batterielebensdauer zu verlängern. Zudem kann der Ladevorgang auch direkt am Gerät per Knopfdruck gesteuert werden.

Die EVtap Wallboxen erfüllen einen hohen Sicherheitsstandard, einschließlich integrierter Fehlerstromüberwachung (AC-Fehlerstrom und DC-Fehlerstrom) sowie Schutz vor Überspannung, Blitzschlag und extremen Temperaturen. Dank der IP-Schutzklasse 66 sind die Wallboxen wetterfest und auch für den Außeneinsatz geeignet. Der integrierte Fehlerstromschutz eliminiert zudem die Notwendigkeit eines zusätzlichen FI-B, was bei der Installation Kosten sparen kann.

Das moderne Design der EVtap Wallboxen umfasst eine hochwertige Abdeckung und ein LCD-Farbdisplay, was das Gerät funktional und optisch ansprechend macht. Die 22 kW Version wird mit einem RFID-Leser und 5 passenden Karten geliefert, um eine unbefugte Nutzung bei einer Außenmontage zu verhindern. Es ist zu beachten, dass ein separates Ladekabel benötigt wird, sofern es nicht bereits mit dem Fahrzeug geliefert wird. Jede Wallbox verfügt über einen Ladepunkt. Bei Bedarf können über die neueste Version der Wallbox mehrere Ladepunkte in einem Lastmanagement-System kommunizieren, um die Netzanschlussleistung nicht zu überlasten.